News - 09.11.2015

Beste Trading-Plattform finden mit dem Quick-Check

Unser Quick-Check hilft Ihnen dabei, die beste Trading-Plattform zu finden. Geben Sie ein, was Sie handeln möchten. Sie haben die Wahl zwischen Aktien, CFDs, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionen und Währungen. Im nächsten Schritt wählen Sie den bevorzugten Hebel aus (bis zu 1:50, bis zu 1:100, bis zu 1:200, bis zu 1:400). Im Weiteren Schritt wählen Sie einen Bonus aus oder entscheiden sich für die Option "keinen Bonus". Sie können sich für einen Bonus von 25 Euro, bis zu 50 – 2000 Euro, 20 $ oder 300 $ entscheiden. Danach klicken Sie auf "Jetzt zum Trading-Anbieter".

Mit dem Quick-Check zur besten
Trading-Plattform:

Was möchten Sie handeln?

Welchen max. Hebel bevorzugen Sie?

Wie hoch soll der Bonus bei Anmeldung sein?

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:100
  • Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Opionen, Fonds
    , Währungen, Zertifikate
  • Bonus: keinen

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:50
  • Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen, ETFs
  • Bonus: 25 EUR

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:200
  • Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes
  • Bonus: 300$ Kredit

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:200
  • Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes
  • Bonus: 50 - 2.000 EUR*

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Casino-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:400
  • Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen
  • 20 $

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Forex Broker für Einsteiger: Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Broker ist die Auswahl eines guten Brokers entscheidend. Er begleitet sie durch die zahlreichen Trades und stellt mit Depotkonto und Handelsplattform die wichtigsten grundlegenden Werkzeuge zur Verfügung. Doch gerade Einsteigern fällt die Entscheidung für einen Broker schwer. In den letzten Jahren ist die Zahl der Broker massiv gestiegen, sodass sich Forex Broker für Einsteiger nicht ohne weiteres ermitteln lassen.

Broker Depot-Gebühr max. Hebel Handel von… Bonus bei Anmeldung  
keine bis zu 1:100 Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Opionen, Fonds, Währungen, Zertifikate keinen Jetzt anmelden
keine bis zu 1:200 Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes bis zu 50 - 2.000 EUR Jetzt anmelden
keine bis zu 1:200 Devisen, Gold, Öl, andere Rohstoffe 300 $ Kredit Jetzt anmelden
keine bis zu 1:400 Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen 20 $ Jetzt anmelden
keine flexibel Aktien, Rohstoffe und Indexe bis zu 50% Einzahlungsbonus Jetzt anmelden

Eine Hilfe kann für Sie unser Vergleich sein. Wir haben in unserem Vergleich verschiedene Broker auf den Prüfstand gestellt und sind dabei natürlich auch auf Forex Broker für Einsteiger eingegangen. Nutzen Sie die Gelegenheit und nutzen Sie die Vergleichsergebnisse für eine Entscheidung. Unsere ausgewählten Forex Broker bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für ein sicheres und ebenso solides Depotkonto zu entscheiden.

Forex Broker für Einsteiger sollten vor allem durch ihre Übersichtlichkeit glänzen. Dies gilt insbesondere für die Depotkonten. In den letzten Jahren sind Depotkonten zusehends komplexer geworden. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Entwicklung, die gerade für Einsteiger weniger erfreulich ist, denn insgesamt macht sie es bei den ersten Trades schwierig, sich zu orientieren. Nutzen Sie die Demokonten, die von den meisten Brokern angeboten werden, um die verschiedenen Depotkonten genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie können die Demokonten meist für einen Zeitraum von wenigen Tagen bis zu einem Monat kostenfrei nutzen. Sie sollen für Sie den Handel simulieren und räumen Ihnen damit die Möglichkeit ein, sich ein Bild von den zahlreichen Angeboten zu machen.

Prüfen Sie die Kosten

Natürlich spielen auch die Kosten eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wichtig ist, dass die Forex Broker für Einsteiger mit einer soliden Kostenstruktur aufwarten. Viele Broker, insbesondere jedoch Onlineanbieter, sind mittlerweile so gestrickt, dass Sie auf eine gebührenfreie Führung des Depotkontos setzen. Dadurch können sie sich ein Stück weit von den Wettbewerbern abgrenzen und bieten Ihnen als Trader zudem die Möglichkeit Einsparungen zu erzielen. Ein weiterer Kostenpunkt, der beim Traden anfällt, sind natürlich die Orderprovisionen. Sie fallen sehr verschieden aus, bieten aber ebenso ein gewisses Sparpotenzial. So setzen viele Broker auf Aktionen, durch die die Orderprovisionen deutlich nach unten reduziert werden.

Airbag-Funktionen und Einlagensicherung

Wichtig sind neben dem Depotkonto an sich natürlich weitere Faktoren, die bei der Suche nach einem Forex Broker für Einsteiger in Erwägung gezogen werden müssen. Dazu gehört beispielsweise die Airbag-Funktion, die bei immer mehr Angeboten inbegriffen ist. Durch sie wird letzten Endes sichergestellt, dass die Trader maximal ihre Einlagen verlieren, wenn die Entwicklungen am Forex entgegen der eigenen Erwartungen gestaltet sind.

Auch die Einlagensicherung sollte in die Entscheidung für oder gegen einen Anbieter einfließen. An dieser Stelle ergeben sich deutliche Unterschiede. Die Einlagensicherung ist in Deutschland sicherlich in großen Teilen geregelt, doch wie gestaltet sich das Bild bei ausländischen Anbietern. Bei ihnen sollte der Blick durchaus genauer ausfallen, denn es gibt einige Länder, in denen die Einlagensicherung nicht mehr ganz so konsequent gestaltet ist wie beispielsweise in Deutschland.

Darüber hinaus bieten die guten Forex Broker für Einsteiger immer auch ein breites Sortiment an verschiedenen handelbaren Underlyings an.

Achten Sie auf die Zeitfenster

Bei der Auswahl von einem Forex Broker für Einsteiger sollten Sie immer auch darauf achten, dass Ihre Trades in Echtzeit durchgeführt werden, denn nur dann haben Sie letzten Endes auch die Möglichkeit von den Schwankungen zu profitieren, die sich täglich im Devisenhandel zu ergeben. Darüber hinaus ist es natürlich auch wichtig, dass die Angebote eines Brokers so gestaltet sind, dass sie Sie optimal unterstützen. An dieser Stelle ergeben sich verschiedene Differenzen.

Daytrader sind in der Regel ganz gut damit beraten, wenn Sie sich für einen Broker entscheiden, der mit einer Handelsplattform arbeitet, die sich auf das Daytrading spezialisiert hat. In der Tat gibt es heute einige Plattformen, die besonders auf Trades in diesen kurzen Zeitfenstern ausgerichtet sind.

Die Entscheidung für einen Forex Broker für Einsteiger sollte immer gut überlegt erfolgen. Es gibt einige Broker, die es Ihnen ermöglichen, Demokonten so lange zu nutzen, wie Sie möchten. Gerade für die ersten Entscheidungen ist dies in der Tat empfehlenswert. Einige Broker versuchen Sie außerdem mit einem Bonus anzulocken. Damit sind zusätzliche Anreize in jedem Fall vorhanden.

Melden Sie sich noch heute für unser Ratgebersystem an.

Wir informieren Sie gerne über die neusten Angebote unserer Partner und geben Ihnen nützliche Tipps und Artikel zum Thema Onlinetrading.

Melden Sie sich noch heute an und Sie bekommen ein gratis Trading eBook inkl. Tipps u.v.m.