News - 09.11.2015

Beste Trading-Plattform finden mit dem Quick-Check

Unser Quick-Check hilft Ihnen dabei, die beste Trading-Plattform zu finden. Geben Sie ein, was Sie handeln möchten. Sie haben die Wahl zwischen Aktien, CFDs, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionen und Währungen. Im nächsten Schritt wählen Sie den bevorzugten Hebel aus (bis zu 1:50, bis zu 1:100, bis zu 1:200, bis zu 1:400). Im Weiteren Schritt wählen Sie einen Bonus aus oder entscheiden sich für die Option "keinen Bonus". Sie können sich für einen Bonus von 25 Euro, bis zu 50 – 2000 Euro, 20 $ oder 300 $ entscheiden. Danach klicken Sie auf "Jetzt zum Trading-Anbieter".

Mit dem Quick-Check zur besten
Trading-Plattform:

Was möchten Sie handeln?

Welchen max. Hebel bevorzugen Sie?

Wie hoch soll der Bonus bei Anmeldung sein?

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:100
  • Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Opionen, Fonds
    , Währungen, Zertifikate
  • Bonus: keinen

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:50
  • Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen, ETFs
  • Bonus: 25 EUR

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:200
  • Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes
  • Bonus: 300$ Kredit

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Trader-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:200
  • Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes
  • Bonus: 50 - 2.000 EUR*

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Unsere Casino-Empfehlung für Sie:

  • keine Depotgebühren
  • Hebel bis zu 1:400
  • Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen
  • 20 $

Nicht der Trader den Sie bevorzugen?

Möchten Sie noch mehr Anbieter vergleichen?

Dann klicken Sie hier.

Schließen

Was ist traden: Alles Wichtige auf einen Blick

Viele Einsteiger an den Finanzmärkten werden zunächst mit den Begriffen Traden und Trading konfrontiert. Doch was ist traden eigentlich? Da die Finanzmärkte global verknüpft sind, werden Transaktionen und Geschäfte überwiegend in englischer Sprache abgewickelt. Dadurch haben sich für die deutschen Bezeichnungen „Handeln“ und „Handel“ die englischen Begriffe „Traden“ und „Trading“ durchgesetzt. Traden bezeichnet also in erster Linie das Handeln an den Finanzmärkten.

Grundlegend kann heute nicht nur am Forex gehandelt werden. Weitere Märkte, an denen die Bezeichnung „traden“ geläufig ist, sind:

  • Aktienmärkte,
  • Rentenmärkte,
  • Indizes und
  • Commodities.

Unter letzterem sind Märkte zu verstehen, an denen Waren und Rohstoffe gehandelt werden. Die Indizes beschreiben dagegen den direkten Handel innerhalb eines Index. Zu den bekanntesten Märkten dieser Art gehören der Deutsche Leitindex, also der Dax und der Dow Jones. An den Rentenmärkten werden auch Anleihen, Treasuries und Bonds gehandelt.

Um traden zu können, benötigen Sie selbstverständlich die richtigen Instrumente. An dieser Stelle gibt es gravierende Unterschiede. Bei den bekanntesten Instrumenten handelt es sich um Futures, Optionsscheine, Zertifikate und CFDs. Unter CFDs sind Differenzenkontakte zu verstehen.

Broker Depot-Gebühr max. Hebel Handel von… Bonus bei Anmeldung  
keine bis zu 1:100 Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Opionen, Fonds, Währungen, Zertifikate keinen Jetzt anmelden
keine bis zu 1:200 Währungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes bis zu 50 - 2.000 EUR Jetzt anmelden
keine bis zu 1:200 Devisen, Gold, Öl, andere Rohstoffe 300 $ Kredit Jetzt anmelden
keine bis zu 1:400 Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen 20 $ Jetzt anmelden
keine flexibel Aktien, Rohstoffe und Indexe bis zu 50% Einzahlungsbonus Jetzt anmelden

Details zum Traden: So einfach ist der Handel wirklich?

Sicherlich haben auch Sie sich schon einmal die Frage „was ist traden“ gestellt. Mit den ersten groben Abrissen dürfte Sie einen groben Einblick erhalten haben. Für viele Einsteiger bürgt das Thema „was ist traden“ sehr viel Unsicherheit. Am Forex, dem bekanntesten Währungshandel weltweit, umfasst das Traden einen kurzen Zeitraum, bei dem Devisen gekauft und wieder verkauft werden. Durch diesen Handel sollen in erster Linie Preisschwankungen, die täglich am Forex vorhanden sind, ausgenutzt werden. Ziel ist es, möglichst hohe Gewinne zu erzielen.

Grundsätzlich kann besagter kurzfristiger Zeithorizont allerdings ganz verschiedene Zeitfenster umfassen. So kann er sich beispielsweise über eine Woche ziehen, kann aber auch nur einen Bereich von wenigen Sekunden umfassen. Der Währungshandel ist dafür bekannt, dass das Trading dort sehr schnell funktioniert. Verantwortlich dafür sind die starken Schwankungen, die sich bei den Devisen ergeben. Mit den richtigen Brokern und ausreichend Erfahrung ist das Traden am Forex mittlerweile sogar im Millisekundenbereich möglich.

Was ist traden: Besondere Formen

Natürlich kann bei der Frage „was ist traden“ tiefer in die Materie eingestiegen werden. Grundsätzlich gibt es heute verschiedene Tradingarten. Erfolgt das Trading im Millisekundenbereich, wird dieses durch einen Computer automatisiert vorgenommen. In diesem Fall ist vom Algo-Trading die Rede. Entscheidend für das Trading ist immer der Zeithorizont, in dem Sie agieren möchten. Von ihm hängt auch die Tradingstrategie ab. Versuchen Sie den Zeithorizont möglichst früh zu definieren.

Durch den festgelegten Zeitrahmen haben Sie ein konkretes Grundgerüst, in dem Sie agieren können. Außerdem hilft er Ihnen bei der Auswahl der richtigen Strategie.

Hebel beim kurzfristigen Traden

Bedenken Sie, dass beim Traden, also beim Kauf und Verkauf von Währungen immer auch Transaktionsgebühren anfallen. Diese sind verschieden hoch, sollten aber in Ihrer Strategie berücksichtigt werden. Kleine Preisbewegungen werden meist von diesen Gebühren stark minimiert oder vollständig ausgenutzt.

Um diesem entgegenwirken zu können, enzscheiden sich viele Trader für den Einsatz eines Hebels. Dieser Hebel ist meist Fremdkapital, das für das Traden genutzt wird. Dabei werden einzelne Käufe oder Teile dieser durch Fremdkapital finanziert. Der Einsatz solcher Fremdmittel bringt Ihnen im Wesentlichen zwei Vorteile: Sie haben einen höheren finanziellen Rahmen zur Verfügung und der Einsatz Ihres Kapitals verändert sich nicht.

Ziel ist es durch den Hebel die eigenen Gewinnchancen zu erhöhen. Natürlich gehen Sie damit auch ein höheres Risiko ein. Dieser Balanceakt zwischen Risiko und Chancen stellt den Reiz des Forex und Tradens dar.

Wenn Sie sich mit der Frage „was ist traden“ auseinandersetzen, sollten Sie die Zeit für ein umfangreiches und gutes Risikomanagement nutzen. Es ist in der Tat ausgesprochen hilfreich, dieses sehr sauber auszuarbeiten und es in entsprechender Form zu dokumentieren.

Technische Analyse

Der Forex lebt vom kurzfristigen Handel und ist daher auch so ausgesprochen beliebt. Allerdings können Ein- und Ausstiegssignale nur sehr schwer getimt werden. Aus diesem Grund wird beim Trading am Forex überwiegend die technische Analyse durchgeführt. An dieser Stelle ist häufig auch von der Chartanalyse die Rede. Die Bezeichnung mag bei Einsteigern Verunsicherung auslösen, ist in erster Linie aber recht simpel gestrickt. So geht es bei der Chartanalyse in erster Linie darun, den Basiswert angesichts seines Verlaufs zu analysieren. Vordergründig basiert die Chartanalyse auf der Annahme, dass es an der Börse immer wieder Ereignisse gibt, die sich wiederholen. Zugleich gehen erfahrene Trader von festen Verhaltensmustern aus.

Wird davon ausgegangen, dass es am Forex wiederkehrende Ereignisse gibt, lassen sich künftige Kursverläufe natürlich auch in gewisser Form abschätzen. Dabei kommt es vor allem auf sogenannte Trendlinien und Formationen an, die die Richtung der Chartanalyse vorgeben. Um die Ergebnisse konkreter gestalten zu können, werden in die Analyse auch Indikatoren, sowie Handelsvolumen einbezogen.

Melden Sie sich noch heute für unser Ratgebersystem an.

Wir informieren Sie gerne über die neusten Angebote unserer Partner und geben Ihnen nützliche Tipps und Artikel zum Thema Onlinetrading.

Melden Sie sich noch heute an und Sie bekommen ein gratis Trading eBook inkl. Tipps u.v.m.